Julias Guesthouse

Your home in Iceland

Schafabtrieb „Fjárréttir“

| Keine Kommentare

Anfang September werden in ganz Island die Schafe wieder zusammen getrieben, die über den Sommer ein freies Leben auf der Insel hatten. Der Schafabtrieb ist ein grosses Ereginis, für Tier sowie auch für die Isländer! Man kommt um zu sehen und um gesehen zu werden, es ist eine Tradtion für Jung und Alt!

Im grossen runden Schafpferch, der die Form einer Sonne hat, werden im grossen Kreis in der Mitte die Schafe von den Bauern rausgesucht und dann in den ihm zugedachten „Sonnenstrahl“ eingeschleust.

Von aussen kann der Bauer dann an den „Sonnenstrahl“ ranfahren und seine Tiere aufladen oder eben auch sie als Herde nach Hause treiben, zu Fuss oder meistens hoch zu Ross.

 

 

Zuhause dann gibt es für die Schafe endlich wieder Ruhe, zumindest für ein paar Tage, bis die Frühlingslämmer von den Mama’s getrennt werden. Und für das leibliche Wohl der Menschen wird in den Küchen der Farmen gesorgt, dort gibt es die traditionelle Fleischsuppe „Kjötsúpa“, mit Lammfleisch natürlich.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.